Grüner Veltliner „Fass 4“ 2008 – Weingut Bernhard Ott

Da ich bei der Rebsorte Grüner Veltliner noch ein starkes Geschmacks- und Erfahrungsdefizit hatte, bestellte ich vor einigen Monaten einen vom Weingut Bernhard Ott aus dem Donauland. Nun waren in der früheren Vergangenheit bei einigen Urlauben in Österreich die Bekanntschaften mit dem Grüner Veltliner wenig vielversprechend. Meist waren es säurebetonte Weine ohne große Aromenvielfalt. Als Begleiter zu einem entsprechenden Essen OK. Aber mehr nicht.

Aber vor ein paar Jahren wurde ich über das Internet auf die Weinbau-Familie Graf-Faltl aus Stratzing im österreichischen Kremstal aufmerksam. Dort bestellte ich ein Probepaket wo auch verschiedene Grüne Veltliner beinhaltet waren. Und ich war von der Qualität und vor allem vom Preis- Leistungsverhältnis angenehm überrascht welch interessanten Qualitätsweine diese Rebsorte erbringen kann. Nach einigen Jahren Grüner Veltliner Abstinenz bestellte ich bei einen meiner favorisierten Weinhändler einen Grünen Veltliner „Fass 4“ vom Weingut Bernhard Ott aus dem Donauland.[ad#468]

Grüner Veltliner 2008

Im Glas zeigt sich dieser Grüne Veltliner wie es sich für diese Rebsorte gehört in einem blassen grüngelb.
Er duftet nach frischem Gras und Zitrusfrüchten.
Ein feingliedriges Säurespiel zwischen Zitrusfrucht und Orangen mit einem leichten Mandelgeschmack im langen Abgang machen aus diesem Grünen Veltliner einen sehr feinen Essenbegleiter als auch einen Wein der sehr gut solo genossen werden kann.

Fazit:
Ein sehr feiner Weißwein aus der Alpenrepublik. Gute oder sehr gute Grüne Veltliner gibt es also nicht nur in der Wachau und im Kremsland. Mit 12,5% Alkoholvolumen hat dieser durchgegorene Wein eine schöne Frucht mit feinen Nuancen im Abgang nach Mandeln. Für derzeit ca. zehn Euro die Flasche ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis. Im Bereich der trockenen Rieslinge gibt es wenige in dieser Genußqualität zu diesem Preis für eine 0,75l Flasche. Erstaunlich ist das dieser Grüne Veltliner vom Weingut Ott einer der Basisweine ist! Für meinen nächsten Einkauf habe ich mir schon einmal weitere Lagen und Qualitäten vorgemerkt!

Bezugsmöglichkeiten:
Fachhandel,  Pinard de Picard oder direkt vom Weingut

[ad#468]

Leave a Reply