Penfolds – Rawson’s Retreat Chardonnay 2012

Den Chardonnay Rawson’s Retreat vom australischen Weingut Penfolds hatte ich schon mit einem früheren Jahrgang einmal vorgestellt.

Durch einen Datenbank-Crash ist dieser Artikel allerdings verloren gegangen.

Damals fand ich den Wein vom Preis- Leistungsverhältnis ganz gut.

Inzwischen ist er seit einigen Jahren regelmässig in meinem Weinkeller zu finden.

Die Besonderheit vieler australischer Weine ist, daß man versucht durch eine Rebsorten-Cuvee verschiedener Weinberge, einen möglichst Jahrgangsunabhängigen eigenständigen Charakter zu schaffen.

Ob das immer gut ist muß jeder für sich selbst entscheiden. Einzelne Schwankungen durch Wetter-Kapriolen kann man dadurch besser ausgleichen.

Allerdings gibt es nur geringe Unterschiede zwischen den einzelnen Jahrgängen. Mancher Weingenießer empfindet solch einen Wein vielleicht für zu uniform?

Penfolds Raswons's Retreat Chardonnay 2012

Penfolds Raswons’s Retreat Chardonnay 2012

Dieser Chardonnay ist meist recht fruchtbetont und butterig im Geschmack.

Im Glas zeigt er sich hellgelb. Sehr jung.

Er duftet nach Limetten, Citrus-Früchten, Ananas und recht spritzig nach grünem Gras.

Die Früchte erschmeckt man auch am Gaumen. Eine frische feine Säure von Limetten und Ananas mit einem feinen langen leicht bitteren Abgang.

13% Alkohol empfand ich einen Tick zu viel. Der Wein hat für meinen Geschmack etwas zuviel Volumen. Derzeit präsentiert er sich an meinem Gaumen noch nicht 100%ig ausgewogen. Zwei Flaschen liegen noch im Weinkeller. Die lasse ich noch etwas liegen. Das könnte einem harmonischen Aroma und Geschmack förderlich sein.

Wer Wein-Einsteiger ist und sein Wissen erweitern möchte sollte ein paar solcher rebsortenreine Australier kaufen und probieren. Die meisten Weingüter legen den Wert auf eine klare Frucht der Rebsorte. Ein Chardonnay schmeckt wie ein klassischer Chardonnay. Der Boden ist hier oft zweitrangig. Mit vielen australischen rebsortenreinen Weinen kann man den typischen Traubengeschmack einer Rebsorte erschmecken bzw. erlernen.

Fazit:

Für 7-8€ die 0,7 l Flasche ein sehr gutes Preis- Leistungverhältnis. Ab 13% oder mehr sollte man den Wein vielleicht ein oder zwei Jahre im Keller reifen lassen. Nicht zu lange, da er sonst zuviel an Säure verliert.

Zu einem guten Essen, wie Huhn oder Fisch, passt er bereits jung sehr gut.

Leave a Reply