Pouilly-Fume Le Loriot 2002 von Joseph Mellot

Bei unserer Sauvignon blanc Vergleichsweinprobe ist dies der letzte und dritte Wein im Bunde. Pouilly-Fume gilt als die klassische Sauvignon blanc Weinregion überhaupt. Also waren hier die Erwartungen sehr hoch. Mit knapp 13€ war es auch der teuerste von den Dreien. Aber für einen Pouilly-Fume ist er noch als relativ günstig zu bezeichnen.
Viele ältere Weingüter haben in Frankreich oft eine lange Tradition. So auch dieses. Cesar Mellot wurde 1689 von Ludwig XIV zum königlichen Weinberater ernannt. Aber kommen wir zu unseren Sauvignon blanc.

Im Glas ist er wie man sich eben einen Sauvignon blanc von der Loire vorstellt. Ein klares helles grüngelb. In der Nase erkennt man feine unreife Stachelbeeren. Allerdings ist der Duft wirklich sehr zurückhaltend. Ich weiß nicht ob sich dies durch eine Lagerung verbessert? Dazu habe ich bisher zu wenig Erfahrungswerte mit Sauvignon blanc. Am Gaumen schmeckt die feine Frucht mit nerviger Säure. Die Säure ist im Geschmack noch sehr dominierend. Durch lagern könnte sich dies abschwächen? Der Abgang ist mit 10 Sekunden relativ kurz. Für Genuß meiner Meinung nach nicht ausreichend.

Fazit:
Ein feiner und säurebetonter Wein der klassisch hervorragend zu Meerestieren passt. Solo ist er im verkosteten Zustand für meinen Geschmack zu Säurebetont. Als Sologenuß fehlt ihm auch ein gebührender Abgang.
Wobei ich nicht genau weiß wie sich Geschmack und Eindruck durch Lagerung verändern?[ad#468]

Leave a Reply