Sauvignon blanc 2008 – Weingut Aldinger

Inzwischen dürfte es kein Geheimnis mehr sein, daß die besten Württemberger Weine seit Jahren aus Fellbach kommen. Neben dem Shootingstar Schnaitmann hat sich das Traditions-Weingut Aldinger in der württembergische Weinwelt seit etwa 10 Jahren in der Spitzengruppe etabliert.

Für viele ist es sogar das beste Weingut in Württemberg.

Was lag also näher als einen kleinen Vergleich der beiden Weingüter zu machen? Ich besorgte mir je eine Flasche des Sauvignon blanc 2008 von beiden Fellbacher Weingütern. Den von Schnaitmann kannte ich bereits aus den Vorjahren. Der vom Weingut Aldinger war sozusagen Neuland für mich.

Sauvignon blanc 2008

Im Preis sind beide auf vergleichbar hohem Niveau. Etwa 17-20 € sind beide im Fachhandel erhältlich. Allerdings sind beide meist sehr schwer erhältlich, da sie oft nach Verkaufsbeginn ab Weingut ausverkauft sind. Beide gehören wohl zu den derzeit besten Sauvignon blanc in Deutschland?

Aber beginnen wir endlch mit meinen Verkostungseindrücken.

Im Glas erblickt man einen blassen und gelbgrünen Wein mit einer leichten Perlage.

Die Blume duftet nach intensiven Litschii-Früchten.

Beim ersten Schluck schmeckt man eine feinherbe Frucht nach Litschii, Grapefruit und Pampelmuse, mit einer fein eingebundener Säure. Der Abgang der Aromen ist für einen Sauvignon blanc sehr lange. Die Fruchtaromen ändern sich mit der Temperatur und der Sauerstoffzufuhr. Ein feiner, fruchtbetonter Sauvignon blanc der als Essensbegleiter als auch solo sehr viel Spaß macht!

Fazit:
Wer fruchtbetonte Weine mit leichter Bitternote mag, wird von diesem Sauvignon blanc begeistert sein.
Das Preis- Leistungsverhältnis würde ich allerdings nicht gerade als günstig einstufen.
Im Vergleich zu anderen deutschen Sauvignon blanc ist er sein Geld auf jeden Fall wert.
Im Internationalen Vergleich ist das Preis- Leistungsverhältnis als gut einzuschätzen.
Wenn man ausdauernd sucht, wird man vielleicht den ein oder anderne Sauvignon blanc aus Neuseeland finden, der geringfügig günstiger ist.
Im Vergleich zum Sauvignon blanc vom Weingut Schnaitmann würde ich beide auf vergleichbar hohem Niveau einstufen. Beide haben je nach Jahrgang und je nach Reife Aromen von exotischen Früchten und einen ähnlich feinen und leicht herben Abgang. Beide sind wohl derzeit die Referenzweine für deutschen Sauvignon blanc und deswegen auch ihr Geld wert.

Leave a Reply