Sherry Tio Pepe von González Byass

Die meisten Leute hier im Lande denken bei Sherry an einen süßen Dessertwein.

Nicht jedem ist bekannt, daß es auch trocken ausgebauten Sherry gibt?

Seit Jahrzehnten habe ich da einen einzigen Favoriten.

Tio Pepe von Sherry-Haus González Byass.

Er gehört zur Sorte der Fino-Sherry. Diese sind trocken ausgebaut.

Der Fino reift auf einer Flor-Schicht. Eine natürlichen Hefeschicht auf der Sherry-Oberfläche im nicht vollständig gefüllten Holzfass. Die Hefeschicht schütz ihn vor Oxydation. Der Fino muß mindestens drei Jahre im Solera-System ausgebaut worden sein. Der Hefe-Flor gibt ihm seinen typischen Geschmack und Aromen. Der Alkohol-Gehalt liegt bei 15 – 17%.

Sherry Tio Pepe

Sherry Tio Pepe

Die trockenen Sherry die bei uns meist erhältlich sind, sind oft Mittelmaß. Der beste ist meiner Meinung nach der Tio Pepe. Allerdings auch der teuerste. Aber Qualität schmeckt man in diesem Fall.

Beim beurteilen habe ich mich sehr schwer getan. Die Aromen sind ganz andere als bei klassischen Weißweinen. So viel es mir sehr oft schwer die passende Beschreibung dafür zu finden. So dürfte meine Beschreibung wenig professionell sein. Dafür ist sie authentisch.

Im blassen grüngelb strahlt er im Glas.

Er duftet sehr frisch. Etwas bitter und rauchig nach Whisky-Fässer und sehr trocken. Ein echter Referenz-Fino.

Der Geschmack ist feinherb, trocken und fruchtig. Oliven und Mandeln und Nußaromen mit einem langen herben Abgang mit Aromen von Pampelmusen und Grapefruit.

Ein enorm vielfältiger Fino.

Fazit:

Seit über zwei Jahrzehnte ist der Tio Pepe der beste Fino-Sherry den ich bisher im Glas hatte.

Mit rund 10€ die 0,7 l Flasche ist es einer der teuersten Fino-Sherry.

Allerdings im Vergleich zu Weißweinen immer noch zu einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis.

Wenn man den Herstellungsaufwand betrachtet, sogar ein Preis-Schnäppchen!

Bezugsmöglichkeit:

Wein-Fachhandel und im gut sortierten Weinabteilung im Lebensmittelhandel.

Leave a Reply