Steinwiege Lemberger 2017 – Weingut Schnaitmann

Vom Steinwiege Lemberger habe ich schon viele verschiedene Jahrgänge verkostet. Wobei sich das Weingut Schnaitman die Lage Steinwiege erst vor ein paar Jahren hat schützen lassen. Davor war dieser Lemberger mit ** auf dem Etikett gekennzeichnet. Zwei Sterne kamen aus der heutigen Lage Steinwiege.

Eine 0,75 l Flasche hat 11,49 Euro gekostet. 12,5% Alkoholvolumen. Der Ertrag wird auf ca. 40l/ar begrenzt. Er wird für etwa 15 Monate in alten Holzfässern gereift.

Steinwiege Lemberger 2017 - Weingut Schnaitmann
Steinwiege Lemberger 2017 – Weingut Schnaitmann

Steinwiege Lemberger 2017 Farbe

Purpurrot.

Steinwiege Lemberger 2017 Aroma

Duft nach einem sommerlichen Regen im Wald, Frische, rote Beeren, Himbeeren, etwas Rauch.

Steinwiege Lemberger 2017 Geschmack

Samtig, rote Früchte, ganz feine Säure, Himbeeren, rote Johannisbeeren, ein leichter Schuß Brombeeren.

Steinwiege Lemberger 2017 Abgang

Ganz leicht trocken, herb aber auf angenehme Art, Zimt, sehr lang.

Steinwiege Lemberger 2017 Fazit

Wie immer ein sauber gemachter guter Lemberger. Der dezente Holzeinsatz ist lediglich im Duft nach etwas Rauch und im trockenen Abgang und Zimt erkennbar. Die Frucht ist im Aroma und Geschmack der Star. Wobei mir die ersten Jahrgänge fruchtbetonter erschienen? Es kann aber auch sein, daß ich mich da teusche. Das feine Holz ist sehr filigran im Hintergrund eingebunden. Früher konnte ich ihn mit einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis einstufen. In den letzten Jahren ist der Preis pro Flasche höher. Zum Teil bekommt man für rund 12 Euro bereits von anderen Weingütern aus dem Remstal Lemberger aus der Ersten Lage. Durchaus zu vergleichbarer oder sogar leicht höheren Qualitäten. Dennoch ein gut gemachter Lemberger zu guten Preis.

Leave a Reply