Hanweiler Berg Blaufränkisch 2016 – Weingut Aldinger

Vom Weingut Aldinger hatte ich noch nie einen richtig schlechten Wein im Glas. Bereits den Hanweiler Berg Lemberger 2015 fand ich großartig. Aus diesem Grund habe ich mir zwei Flaschen vom 2016er gesichert. Leider waren das die letzten beiden beim Weinhändler. Ich hoffe ich werde es nicht bereuen? Seit die beiden Söhne das Sagen im Weingut haben, scheinen mir die Aldinger-Weine noch filigraner geworden zu sein?

Hanweiler Berg Blaufränkisch 2016 - Weingut Aldinger
Hanweiler Berg Blaufränkisch 2016 – Weingut Aldinger

Hanweiler Berg Blaufränkisch 2016 – Farbe

Helles purporrot.

Hanweiler Berg Blaufränkisch 2016 – Aroma

Eine frische Brise kitzelt die Nase, Himbeeren, dunkle Kirschen, Brombeeren, leichter Rauch.

Hanweiler Berg Blaufränkisch 2016 – Geschmack

Saftig, fruchtig, Brombeeren, ein Tick Heidelbeeren, dunkle Kirschen und reife Pflaumen, würzig, etwas schwarzer Pfeffer.

Hanweiler Berg Blaufränkisch 2016 – Abgang

Fruchtig, leicht herb, Pflaumen, Brombeeren, etwas Zimt, Kräuter und sehr lang.

Hanweiler Berg Blaufränkisch 2016 – Fazit

Ein Lemberger der nach seinem Ursprungsland Blaufränkisch genannt wird. Ein Aldinger Wein aus einer seiner ersten Lagen. Großartiger Lemberger aus Württemberg. Mein zweiter Jahrgang im Weinglas. Und jeder hat mich bisher begeistert. 13% Alkoholvolumen sind genau richtig. 0,75 l haben 15,95 Euro gekostet. Ein hervorragendes Preis- Leistungsverhältnis. Dieser Wein aus dieser Lage kann durchaus 3-5 Jahre reifen. Jetzt zeigt er eine enorme Finesse und Komplexität. Nur schade, daß mein Weinhändler nur noch zwei Flaschen hatte.

One Response

  1. Peter Bourauel 2. Mai 2021

Leave a Reply