Sauvignon blanc Höhenluft 2021 – Weingut Bernhard Ellwanger

Mit jedem neu verkosteten Wein vom Weingut Bernhard Ellwanger, gefällt mir das Weingut bzw. die Weine immer besser. Wird das auch beim Sauvignon blanc Höhenluft 2021 der Fall sein? Die Eckdaten der Herstellung klingen schon einmal sehr gut.

Nach dem abbeeren der Trauben erfolgte für 48 – 60 h eine Kaltmazeration. Bei der Mazeration liegen die gepressten Trauben im eigenen Saft. Weitere Aromen und Geschmacknuancen geben die Traubenschalen an den Traubensaft ab. Danach erfolgte eine langsame kühle Spontangärung. Das bedeutet, daß keine Zuchthefe, sondern die aus dem Weinberg an den Trauben für die Gärung genutzt wurde. Weinkenner wissen, daß so der regionelle Charakter eines Weines gefördert werden kann. Der Ausbau erfolgte im Edelstahltank. Die Reifung erfolgte bis Januar auf dem Feinhefelager. 10,50 Euro für 0,75 l und 12,5% Alkoholvolumen. Die Trauben stammen aus den höheren Lagen zwischen 380 – 400 Höhenmetern.

Sauvignon blanc Höhenluft 2021 - Weingut Bernhard Ellwanger
Sauvignon blanc Höhenluft 2021 – Weingut Bernhard Ellwanger

Farbe Sauvignon blanc Höhenluft 2021

Helles goldgelb, leichte Perlage.

Aroma Sauvignon blanc Höhenluft 2021

Brioche! Zitrone, Limette und ewas Ananas.

Geschmack Sauvignon blanc Höhenluft 2021

Frisch, spritzig, cremig, leicht prickelnd, Buttergebäck, Limette, Ananas, Stachelbeeren und ein kleiner Schuß Litschi, sehr komplex.

Abgang Sauvignon blanc Höhenluft 2021

Cremig, Brioche, Ananas, Limette, Orangenschalen, sehr lang.

Fazit Sauvignon blanc Höhenluft 2021

Sehr lecker. Ein frischer, cremiger, filigran fruchtig komplexer Sauvignon blanc. Auch dieser Sauvignon blanc aus dem Remstal gefällt mir sehr gut. In den letzten Wochen hatte ich einige Sauvignon blanc aus dem Remstal in der Preisklasse um die 10 Euro verkostet. Alle waren sehr gut. Alle haben einen unterschiedlichen Charakter. So auch der Sauvignon blanc Höhenluft 2021. Mir gefällt die Frische und der Duft nach frischen Brioche! In der Nase hat er mich zuerst an einen Champagner erinnert! Sicherlich stammt der Duft von der Feinhefelagerung. Danach öffnen sich die Früchte. Ähnlich verhält er sich im Geschmack. Er wirkt sehr leicht und filigran. Für mich ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis.

Leave a Reply